Makroregionale Strategien im europäischen Kontext

Parlamentarische Anfrage

Mär
30

Montag, 30. März 2015

Makroregionale Strategien sind seit einigen Jahren eines der Vorzeigeprojekte der Europäischen Union. Zusammenarbeit über die Landesgrenzen hinaus soll und muss in einem vereinten Europa an der Spitze stehen. Dennoch müssen bei makroregionalen Strategien in der Zukunft einige Dinge beachtet werden. Dieser Zusammenschluss von Regionen, verbunden durch gleiche natürliche, gesellschaftliche oder wirtschaftliche Aspekte, soll nicht als Vorwand genommen werden, um Europa in viele kleine Makroregionen aufzuteilen.

Welchen Stellenwert sollen makroregionale Strategien in Zukunft in Europa einnehmen?

Gibt es für Regionen eine Obergrenze dafür, an wie vielen makroregionalen Strategien sie sich beteiligen können?

Sollen im Rahmen von makroregionalen Strategien weiter nur lose Verbindungen eingegangen werden, oder soll daraus eine langjährige Zusammenarbeit entstehen?

Noch keine Antwort!