ÖVP-Schmidt: "Intelligenter Verkehr bringt neue Lebensqualität"

Autonom fahrende Autos sind keine Science Fiction. Wenn die EU jetzt groß einsteigt, profitieren Wirtschaft und Bevölkerung.

Pressemeldung

Feb
20

"Intelligenter Verkehr bringt neue Lebensqualität: Bald werden Autos per 5G-Internet mit der Straßeninfrastruktur und anderen Verkehrsteilnehmern kommunizieren und selbstständig fahren. Der Mensch als Fahrzeuglenker wird überflüssig und fällt als Fehlerquelle aus. Diese rasante technologische Entwicklung dürfen wir nicht als Science Fiction abtun sondern wir müssen jetzt groß einsteigen. Dann profitieren Wirtschaft und Bevölkerung", fordert Claudia Schmidt, ÖVP-Verkehrssprecherin im Europaparlament, anlässlich der heutigen Abstimmung im Verkehrsausschuss über einen Forderungskatalog für die Entwicklung intelligenter Verkehrssysteme.

"Die Telekommunikationsbranche, die Fahrzeugindustrie und die Energiewirtschaft müssen an einem Strang ziehen, damit autonomes Fahren im Straßenverkehr zu einer sinnvollen Lösung für alle Beteiligten wird", fordert Schmidt. "Wenn Stadt und Land in ein intelligentes Verkehrssystem eingebunden werden, hat das Auswirkungen weit über den Verkehrssektor hinaus und hebt die Lebensqualität in Europa auf eine neue Ebene. Die Distanz zwischen Ballungsräumen und ländlichen Regionen spielt dann keine wirkliche Rolle mehr. Die Landflucht junger Menschen, die am Land keine berufliche Zukunft sehen, könnte eingedämmt werden."

"Mit dem eCall-System haben wir bereits eine wichtige Etappe auf dem Weg zu autonomen Fahren genommen", sagt Schmidt. "Es zeigt, dass das europäische Satellitennavigationssystem Galileo funktioniert. Doch das Ausbaupotenzial ist enorm, wir müssen jetzt den Grundstein für langfristige Lösungen legen. Für eine glänzende wirtschaftliche Zukunft der Autohersteller und ihrer erfolgreichen österreichischen Zulieferer ist das entscheidend."

 

 

Diese Pressemeldung finden Sie HIER auf der Homepage der EVP.

Rückfragen:

Mag. Claudia Schmidt MEP, Tel.: +32 2 2845181 bzw. claudia.schmidt@ep.europa.eu